„Es ist ein Märchen, dass 10 Jährige selbst entscheiden, ob sie aufs Gymnasium oder die Hauptschule gehen“

Diesen Montag war ich bei „Pro & Contra“ bei Puls 4 eingeladen. Thema war die die Dauerbaustelle Bildung. Hier könnt ihr die Diskussion nachsehen!
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „Es ist ein Märchen, dass 10 Jährige selbst entscheiden, ob sie aufs Gymnasium oder die Hauptschule gehen“

  1. SoEiner schreibt:

    Sorry, dass ich dich enttäuschen muss, aber ich habe mich zB selbst dazu entschieden, ein Gymnasium zu besuchen, nachdem ich bei älteren Kindern aus meinem Wohnkreis mitbekommen hatte, was die lokale Hauptschule bildungstechnisch bietet. Unfähige Lehrer, die keine wirkliche Ausbildung in dem Fach hatten, das sie eigentlich unterrichten sollten, waren da noch das kleinste Übel. Viel schlimmer war die Tatsache, dass mich so einer nach regelmäßigen Trinkgelagen und Bettgehzeiten um die zwei Uhr morgens, anschließend verkatert unterrichten würde. Also doch lieber Gymnasium, das wusste ich auch schon als Zehnjähriger.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s